Bahnpost aus Mainz

Die 1 - Rahmensammlung

Ein gewisses Thema auf 12 Blatt - also ein Ausstellungsrahmen - zu bearbeiten wird hier dargestellt mit dem Thema:

“Bahnpost aus Mainz

und soll Sie zur Nachahmung anregen. (Zum lesen der Blätter diese bitte anklicken)
Lothar Frey

 

24.08.1853
Eröffnung der linksrheinischen Bahnpoststrecke von Mainz nach Worms

Ausgangs- bzw. Durchfahrpunkt der Bahnpost ist der am 15.10.1884 eröffnete Mainzer Centralbahnhof
mit der damals größten Bahnhofshalle Europas

Post von Mainz aus:
Strecke Mainz - Aschaffenburg seit dem 18.11.1859 (Bahnpost ab 01.09.1861)

Post von Mainz aus:
Strecke Mainz - Cöln seit dem 22.12.1859

Post über Mainz
mit Mainzer Bahnpost Aufgabestempel und Bahnpoststempel “Frankfurt A/M - Coeln”

Es fand auch Güterverkehr statt:
Frachtkarte der Hessischen Ludwigsbahn (HLB) vom 06.03.1874 mit ovalem Stempel der HLB

Post von Mainz aus:
Strecke Mainz - Alzey, Inbetriebnahme am 18.12.1871

Als Kriegsvorbereitung wurde rheinabwärts der bisherigen Eisenbahnbrücke am 01.05.1904 eine weitere Eisenbahnbrücke in Betrieb genommen. Über diese führte die Strecke Mainz - Wiesbaden

Post von Mainz aus:
in der Zeit von 1892 bis 1920 wurde mit mehreren Stempelarten die Bahnstrecke Mainz - Ludwigshafen bedient

Post von Mainz aus:
von 1855 bis 1897 aus dem Gebiet des Königreiches Bayern heraus über die Strecke:
Weissenburg - Mainz

In Mainz aufgegebene Bahnpost erhielt eine Stempel des Mainzer Bahnpostamtes.
Es gab verschiedene Ausführungen

Die an der Mainmündung gelegene 1. Mainzer Eisenbahnbrücke

zum Seitenanfang